Fernstudium Bachelor BWL/Betriebswirtschaftslehre

Fernstudium Bachelor BWL/Betriebswirtschaftslehre
Fernstudium Bachelor BWL/Betriebswirtschaftslehre

Für wen ist ein Fernstudium Bachelor BWL/ Betriebswirtschaftslehre besonders geeignet?

Der BWL-Fernstudiengang eignet sich für jeden, der Interesse für wirtschaftliche Themen zeigt und gut mit Zahlen umgehen kann. Gute Englischkenntnisse bieten nicht nur einen Lernvorteil, sie sind zum Teil auch als Voraussetzung, da es viele Fachtexte nur in englischer Sprache gibt und einige Vorlesungen ausschließlich in Englisch gehalten werden. Besonders sinnvoll ist dieses Bachelor Fernstudium für kaufmännische Praktiker/innen, Handels- und Fachangestellte, die mit Hilfe der erworbenen Kenntnisse eine Führungsposition übernehmen oder sogar mit einem eigenen Unternehmen den Schritt in die Selbstständigkeit wagen können.

Die beliebtesten Arbeitgeber für Wirtschaftswissenschaftler in Deutschland 2014/2015

Arbeitgeber Anteil der befragten (angehenden) Wirtschaftswissenschaftler in %
BMW Group 13,1
Audi 12,3
Porsche 7,9
Volkswagen 7,6
Daimler 7,5
Lufthansa Group 7
Google 6,9
adidas 6,7
Bosch 6,3
PwC 4,9
Quelle: trendence Institut 2015  

Struktur des Fernstudiums Bachelor BWL/Betriebswirtschaftslehre

Der Fernstudiengang setzt sich aus einem Grundlagen- und einem Vertiefungsstudium zusammen. Beide Phasen unterteilen sich in verschiedene Studienmodule, für deren Abschluss die Studierenden ECTS-Punkte erhalten. Insgesamt gibt es für das Bachelor BWL Fernstudium in Betriebswirtschaftslehre 180 dieser Creditpoints. Diese international anerkannten Punkte machen die Leistungen der Studenten und Studentinnen international vergleichbar und gelten zugleich als Zulassungsvoraussetzung für ein späteres Master-Studium.

Inhalte des Fernstudiums

Zu Beginn des Grundlagenstudiums erhalten die Studierenden eine Einführung in die Betriebswirtschaftslehre und das Rechnungswesen. Je nach Hochschule werden außerdem Finanzierung, Produktion und Marketing, Management, Statistik, Personalwesen, Buchführung und Projektplanung vermittelt. Weitere wichtige Module des Grundlagenstudiums sind die Steuerlehre, die Unternehmensführung und das Lieferkettenmanagement. Darüber hinaus stehen häufig auch Ethikseminare sowie Inhalte der Philosophie und Psychologie auf dem Stundenplan.

Schwerpunkte und Vertiefungen

Das Vertiefungsstudium behandelt weitere betriebswirtschaftliche Themen und bieten den Studierenden die Gelegenheit, sich fachlich zu spezialisieren. Zu den verfügbaren Wahlmodulen zählen unter anderem: - Personalmanagement - Electronic Business - Logistik-Management - Marketing-Management - Supply-Chain-Management. Den letzten Schritt des BWL-Fernstudiengangs bildet die Bachelor-Arbeit, deren Themengebiet auf dem Schwerpunkt des Vertiefungsstudiums basieren kann.

Ablauf des Fernstudiums

Wie alle Fernstudiengänge ist auch dieser klar und ergebnisorientiert aufgebaut. Die Studierenden erhalten ihren Lernstoff nach Hause geschickt, wo sie die Unterlagen eigenständig zu von ihnen selbst bestimmten Zeiten erarbeiten. Zum Nachweis des Lernfortschritts müssen sie regelmäßig Einsendearbeiten und Kontrollaufgaben bei der Fernuni einreichen. Ein virtueller Campus bietet die Möglichkeit, Kommilitonen/Kommilitoninnen kennenzulernen, Lerngruppen zu bilden und sich gegenseitig beim Studium zu unterstützen. Präsenzveranstaltungen wie Vorlesungen gibt es in der Regel nur wenige oder gar keine. Klausuren und Prüfungen finden direkt an der Hochschule oder an einem zugehörigen Studienzentrum statt.

Wie lange dauert das Fernstudium Bachelor Technische Betriebswirtschaft

Je nach Anbieter kann das Studium auf sechs, acht oder zwölf Semester ausgelegt sein. Eine Verlängerung ist gebührenfrei um bis zu 36 Monate möglich. Der Studienstart kann jederzeit erfolgen. Die ersten vier Wochen gelten als Probestudium. Während dieser Zeit können die Studierenden den Fernstudiengang bei Nichtgefallen ohne weitere Kosten abbrechen.

Gibt es bestimmte Zulassungsvoraussetzungen?

Voraussetzung für das Fernstudium sind für gewöhnlich das Abitur oder die Fachhochschulreife. Über verschiedene kaufmännische Nachweise gibt es mittlerweile jedoch auch die Möglichkeit, das Fernstudium ohne Abitur anzutreten. Neben Englischkenntnissen sollten auch gute Mathematikkenntnisse vorhanden sein. Diese werden vor allem in Modulen wie Statistik, Volkswirtschaftstheorie und Wirtschaftsmathematik benötigt. Nützlich sind überdies PC-Anwendungskenntnisse, insbesondere in Word, Excel und Access.

Berufsperspektiven mit einem Bachelor BWL/Betriebswirtschaftslehre

Absolventen und Absolventinnen eines Bachelor-Fernstudiums in Betriebswirtschaftslehre können in diversen Branchen und Unternehmen Arbeit finden. Auch wenn der Berufseinstieg manchmal etwas holprig verläuft, sind die Karrierechancen hervorragend.

Gehalt

Das Einstiegsgehalt nach einem BWL-Bachelor-Studium liegt durchschnittlich bei 3.800 Euro brutto monatlich. Die besten Gehaltsaussichten bestehen in großen Unternehmen. Besonders gut zahlen Branchen wie das Bankwesen und die Pharmaindustrie.

Anzahl an Absolventen

Die Betriebswirtschaftslehre gilt seit Jahren als beliebtester Studiengang bei den Studienanfängern/-anfängerinnen. Im Wintersemester 2013/2014 haben sich in diesem Fach weit über 200.000 Studierende für ein Bachelor- oder Masterstudium eingeschrieben. Entsprechend hoch ist auch die Zahl der Absolventen und Absolventinnen.

Nachfrage in der Wirtschaft

Graduierte Betriebswirte und -wirtinnen werden in nahezu allen Bereichen der Wirtschaft gebraucht. Sie erfreuen sich fachgebiets- und branchenübergreifend einer großen Nachfrage und übernehmen Führungsaufgaben im mittleren bis oberen Management.

Freie Stellen für Wirtschaftswissenschaftler in Deutschland
Freie Stellen für Wirtschaftswissenschaftler in Deutschland

Tätigkeitsfeld und Arbeitsgestaltung

Die konkrete Tätigkeit von Betriebswirten/Betriebswirtinnen hängt davon ab, in welchem Einsatzbereich sie arbeiten. Während sie im Rechnungswesen der Lohn- und Finanzbuchhaltung vorstehen, Investitionsrechnungen erstellen, den Etat bestimmen oder die Ertragslage beurteilen, analysieren sie im Marketing und Vertrieb die Marktsituation, leiten das Qualitätsmanagement und entwerfen Marketingstrategien. Im Personalwesen obliegen ihnen die Planung des Personalbedarfs und die Organisation des Einsatzes und der Beschaffung von Mitarbeitern/Mitarbeiterinnen. In der Produktion planen sie in enger Zusammenarbeit mit Technikern/Technikerinnen und Dienstleistern/Dienstleisterinnen die erforderlichen Kapazitäten, prüfen die Möglichkeiten des Outsourcing und der Standortverlagerung oder errechnen die Wirtschaftlichkeit von Produktionsmitteln.

Einsatzgebiete

Dank ihres erweiterten Verständnisses der Betriebswirtschaftslehre finden Betriebswirte und Betriebswirtinnen attraktive Arbeitsplätze in Versicherungen, im Logistikmanagement, im Marketing, in der Finanzierung, der Produktion, im E-Commerce und in der Touristikbranche. Weitere beliebte Bereiche sind das Personalmanagement, die Buchhaltung, die Unternehmensberatung und das Controlling.

Weiterführende Master-Fernstudiengänge

Weit mehr als die Hälfte aller Absolventen und Absolventinnen von Bachelor-Fernstudiengängen in Betriebswirtschaftslehre beginnen innerhalb eines Jahres nach dem Abschluss ein Master-Studium. Geeignete Masterstudiengänge sind:

© All rights reserved