Fernstudium Master Wirtschaftsingenieur

Für wen ist ein Fernstudium Master Wirtschaftsingenieurwesen besonders geeignet?

Dieser Master-Fernstudiengang richtet sich an alle Fach- und Führungskräfte aus dem Bereich des Wirtschaftsingenieurwesens, die schon einen ersten akademischen Abschluss erworben haben und sich im Berufsleben häufig mit technischen Fragestellungen auseinandersetzen müssen. Die Teilnehmer/innen eignen sich neben ihrem Beruf umfangreiches Wissen an, das ihnen dabei hilft, an der Schnittstelle von Wirtschaft und Technik weitreichende Führungsaufgaben zu übernehmen.

    Struktur des Fernstudiums Master Wirtschaftsingenieurwesen

    Der modular aufgebaute Fernstudiengang setzt sich aus abgeschlossenen Stoffgebieten (Modulen) zusammen, deren erfolgreiches Absolvieren mit Creditpoints nach dem ECTS belohnt wird. Die Anzahl der Punkte richtet sich nach dem Umfang des Moduls und dem dafür erforderlichen Arbeitsaufwand. Der Workload des Masterstudiums beträgt 120 ECTS-Credits. Die Kreditpunkte ermöglichen die nationale wie internationale Vergleichbarkeit der erbrachten Leistungen und erleichtern unter anderem den Wechsel auf eine andere Hochschule.

    Inhalte des Fernstudiums

    Je nach Hochschule und Studienausrichtung fallen die Inhalte im Studienplan zum Teil sehr unterschiedlich aus. Das Basisstudium umfasst unter anderem Mathematik, Wirtschaftsinformatik, Werkstofftechnik, Buchführung und Betriebswirtschaftslehre. Thematisiert werden außerdem Wissensfelder wie Elektrotechnik, Wirtschaftsstatistik, Marketing und Projektmanagement. Darüber hinaus können Kraft- und Arbeitsmaschinen und Automatisierungstechnik zu den Studieninhalten gehören. Je nach Anbieter führen die Absolventen/Absolventinnen nach Abschluss des Studiums den Titel Master of Business Administration and Engineering oder Master of Science.

    Mögliche Schwerpunkte und Vertiefungen

    Im Kern- und Vertiefungsstudium entscheiden sich die Studierenden für ein bis zwei Schwerpunkte, mit denen sie den Master-Studiengang an ihre individuellen Vorlieben und Anforderungen anpassen. Unter anderem stehen folgende Vertiefungen zur Auswahl: - Marketing und Logistik - Betriebswirtschaft und Controlling - Facility Management - Supply Chain Management - Selbstmanagement und Führung - Projekt- und Prozessmanagement - Informations- und Kommunikationsmanagement - Qualitäts- und Unternehmensmanagement - Internationale Wirtschaftsbeziehungen - Makroökonomie und Wirtschaftspolitik - Technologiebasierte Unternehmensgründung

    Ablauf des Fernstudiums

    Die Säulen des Fernstudiengangs zum Master in Wirtschaftsingenieurwesen bilden das Selbststudium und eine geringe Anzahl von Präsenzveranstaltungen. Die Teilnehmer/innen lernen anhand praxisorientierter Lehrbriefe und können ihre Zeit dabei frei einteilen. Präsenztermine liegen in der Regel an den Wochenenden, sodass sie gut mit der beruflichen Tätigkeit vereinbar sind. Eine spezielle Lernplattform bietet den Studierenden die Gelegenheit, auf alle relevanten Inhalte und Aufgaben zuzugreifen oder Kontakt zu Kommilitonen/Kommilitoninnen aufzunehmen. Oft werden auf diesem Weg auch zusätzliche Materialien zur Verfügung gestellt. Während des gesamten Studiums ist außerdem eine professionelle Betreuung durch Professoren/Professorinnen gewährleistet.

    Mit welchen Kosten ist beim Master Fernstudium in Wirtschaftsingenieurwesen zu rechnen?

    Die Preise für den Fernstudiengang variieren von Hochschule zu Hochschule. So kostet das Semester bei einigen Anbietern 950 Euro, bei anderen 2.200 Euro. Hinzu kommen in vielen Fällen Prüfungsgebühren und ein Studierendenbeitrag. Die Reise-, Unterkunfts- und Verpflegungskosten für Präsenztage können ebenfalls kräftig zu Buche schlagen.

    Wie lange dauert das Fernstudium Master Wirtschaftsingenieurwesen

    Der Studiengang ist auf vier bis fünf Semester ausgelegt. Eine kostenlose Verlängerung der Betreuungszeit ist um bis zu 24 Monate möglich. Der Studienbeginn kann meist halbjährlich zum Sommer- oder Wintersemester erfolgen.

    Welche Zulassungsvoraussetzungen gibt es?

    Vorausgesetzt werden ein erfolgreich absolviertes, mindestens sechssemestriges Bachelor- oder Diplomstudium an eine Hochschule oder einer Berufsakademie mit wirtschafts- oder ingenieurswissenschaftlichem Hintergrund und eine Praxistätigkeit von wenigstens einem Jahr. Bewerber/innen ohne ersten Hochschulabschluss können gegebenenfalls über eine Eignungsprüfung zugelassen werden. Hierfür benötigen sie eine Hochschulzugangsberechtigung (Abitur, Fachhochschulreife, Verwaltungsakademieabschluss, Abschluss einer Techniker- oder Meisterschule), eine abgeschlossene Berufsausbildung und mindestens drei Jahre einschlägige Berufserfahrung.

    Berufsperspektiven mit einem Master in Wirtschaftsingenieurwesen

    Wirtschaftsingenieure/Wirtschaftsingenieurinnen sind Experten für zwei Welten - die Wirtschaft und die Technik. Sie können fächerübergreifend vermitteln und in unterschiedlichsten Bereichen eingesetzt werden. Hieraus ergeben sich beste berufliche Perspektiven und Karrierechancen.

    Gehalt

    Im Vergleich zu anderen Berufsgruppen liegt das Einkommen von Wirtschaftsingenieuren/Wirtschaftsingenieurinnen auf einem hohen Niveau. Die Einstiegsgehälter liegen zwischen 30.000 und 55.000 Euro im Jahr. Nach mehreren Berufsjahren verdient mehr als ein Drittel der Master-Absolventen/-Absolventinnen über 100.000 Euro jährlich.

    Anzahl an AbsolventInnen und Absolventen

    Da Master in Wirtschaftsingenieurwesen sich selbst bei schlechter Wirtschaftslage sehr guter Vermittlungschancen auf dem Arbeitsmarkt erfreuen, ist dieser Studiengang äußerst beliebt. An Präsenzuniversitäten kommen teilweise sieben Bewerber/innen auf einen Studienplatz. Diese Tatsache lässt auf hohe Absolventenzahlen in diesem Studienfach schließen.

    Nachfrage in der Wirtschaft

    Die Nachfrage nach Absolventen und Absolventinnen, die sowohl über technische als auch kaufmännische Kompetenz verfügen, ist nach wie vor groß. Besonders interessiert an diesen hoch qualifizierten Fachkräften sind Industrieunternehmen und produktionsnahe Dienstleistungsunternehmen.

    Tätigkeitsfeld und Arbeitsgestaltung

    Master in Wirtschaftsingenieurwesen übernehmen Führungsaufgaben in den unterschiedlichsten Bereichen. In Fertigung und Produktion entwickeln sie quantitative Methoden und Modelle für einen wirtschaftlichen, zuverlässigen Wirtschaftsablauf oder ermitteln kostenoptimale Fertigungsprogramme unter Beachtung des ökonomischen Einsatzes von Produktionsfaktoren. In Transport und Logistik obliegen ihnen die Entwicklung von Lösungen für den Aufbau und die Steuerung von Unternehmensnetzwerken oder die Erarbeitung von Systemen zur Steuerung des Informations- und Materialflusses in den Sektoren Fertigung und Montage. Zu Hause fühlen sie sich außerdem im Marketing und Vertrieb, im Rechnungswesen und in Forschung und Entwicklung.

    Einsatzgebiete für Master in Wirtschaftsingenieurwesen

    Die Absolventen/Absolventinnen dieses Masterstudiums können ihr erworbenes Wissen in zahlreichen Berufsfeldern einsetzen, beispielsweise im Geschäftsprozessmanagement, im technischen Vertrieb, im Supply Chain Management oder in der Unternehmens-IT. Zu den wichtigsten Branchen für Wirtschaftsingenieure/Wirtschaftsingenieurinnen gehören:

    • der Maschinen- und Anlagenbau
    • die Automobil- und Fahrzeugindustrie
    • die Finanzwirtschaft - die Energiewirtschaft
    • der Handel
    • Transport, Logistik und Verkehr
    • die Konsumgüterindustrie.