Fernstudium Bachelor Medien- und Kommunikationsmanagement

Für wen ist das Fernstudium Medien- und Kommunikationsmanagement besonders geeignet?

Das Bachelor Fernstudium Medien- und Kommunikationsmanagement ist eine gute Wahl für alle, die sich für eine Tätigkeit mit dem Schwerpunkt Kommunikation in den Bereichen Marketing, Öffentlichkeitsarbeit oder Eventmanagement interessieren. Da Medien- und Kommunikationsmanagerinnen und -manager oft für internationale Teams verantwortlich sind, die in enger Zusammenarbeit innovative Lösungen entwickeln, richtet sich das Studium vor allem an Teamplayer mit guten Englischkenntnissen.

Ranking der größten PR-Agenturen in Deutschland nach ihrem Honorarumsatz im Jahr 2014

Agentur Honorarumsatz in Millionen Euro
Media Consulta 52,44
Ketchum 49,09
fischerAppelt 39,5
Oliver Schrott Kommunikation 19,84
Edelman 18,26
Weber Shandwick (CMGRP) 15,84
serviceplan PR Group 14,6
häberlein & mauerer 13,1
Hill & Knowlton Strategies 12,7
achtung! 11,86

Struktur des Fernstudiums Medien- und Kommunikationsmanagement

Der Fernstudiengang besteht aus 23 Pflichtmodulen und aus einem umfassenden Angebot an Wahlmodulen. Jedes erfolgreich abgeschlossene Modul bringt den Studierenden Leistungspunkte nach dem ECTS ein, welche den durchschnittlichen Lernaufwand widerspiegeln. Auf diese Weise sind die erbrachten Leistungen vergleichbar und werden auch von anderen Hochschulen anerkannt.

Inhalte des Fernstudiums

Der Bachelor Studiengang Medien- und Kommunikationsmanagement gliedert sich in die drei Hauptlernfelder Medienwirtschaft & Unternehmenskommunikation, Management & Wirtschaftswissenschaften und Persönliche Kompetenzen. Während der erste Kompetenzbereich die Strukturen und Rahmenbedingungen der Medienwirtschaft und der damit verknüpften theoretischen Konzepte vermittelt, erwerben die Teilnehmer/innen im zweiten Kompetenzfeld neben theoretischem Wissen auch unterschiedliche handlungspraktische und methodische Fähigkeiten, die sie im Managementbereich und in der Unternehmenskommunikation benötigen. Der dritte Kompetenzbereich schult verschiedenste berufliche Fertigkeiten wie Organisationsstrategien, Präsentationstechniken und Führungsqualifikationen.

Schwerpunkte und Vertiefungen

Für eine Anpassung des Studiengangs an persönliche Interessen und Vorstellungen stehen den Studierenden je nach Bildungseinrichtung folgende Wahlmodule zur Verfügung:

  • Journalistik und Publizistik
  • audiovisuelle Kommunikation
  • Eventmanagement und -marketing
  • Werbung und Konsum
  • Entrepeneurship
  • CSCW und mobile IT
  • Theorie-Praxis-Transfer
  • interkulturelles Management
  • Werbe- und Medienpsychologie
  • Unternehmenskommunikation
  • Advanced Online Marketing

Ablauf des Fernstudiums

Ihre Studienunterlagen erhalten die Studenten und Studentinnen in Form von speziell für das Fernstudium konzipierten Studienheften per Post oder als multimedial aufbereiteten, via iPad abrufbaren Mix aus Texten, Podcasts und Videos. Ihren Lernaufwand können die Studierenden flexibel und individuell gestalten. Begleitende Lehrveranstaltungen werden online oder an den deutschlandweiten Studienzentren angeboten. Den Abschluss eines jeden Moduls bildet eine Klausur, für die pro Semester verschiedene Termine zur Auswahl stehen. Welchen davon die Teilnehmer/innen wahrnehmen und welche Modulprüfung sie wann ablegen wollen, entscheiden sie selbst. Je Termin dürfen sie maximal drei Prüfungen in Angriff nehmen. Ein Online-Campus bietet nicht nur einen Zugang zu Online-Übungen und Vorlesungen, es ermöglicht auch die Recherche in Online-Bibliotheken und den Austausch mit Kommilitonen/Kommilitoninnen.

Wie lange dauert das Fernstudium Bachelor Medien- und Kommunikationsmanagement

Je nach persönlichem wöchentlichen Zeiteinsatz beläuft sich die Dauer des Fernstudiums auf sechs bis acht Semester. Die Einschreibung ist jeweils zum Semesteranfang möglich. Eine Verlängerung der Regelstudienzeit um 18 bzw. 24 Monate ist ebenso realisierbar wie eine Verkürzung.

Gibt es bestimmte Zulassungsvoraussetzungen?

Zum Studium zugelassen sind Bewerber/innen mit Abitur, fachgebundener Hochschulreife, Fachhochschulreife oder einem als gleichwertig angesehenen Schulabschluss. Auch ohne diese Voraussetzungen ist die Teilnahme an diesem Fernstudiengang möglich, sofern die Interessenten/Interessentinnen eine Berufsausbildung von mindestens zwei Jahren und eine Aufstiegsfortbildung oder einen Meisterbrief nachweisen können. Gleiche gilt für eine mindestens zweijährige Ausbildung in Kombination mit wenigstens drei Jahren Berufspraxis. Zum Teil verlangen die Hochschulen ein dreimonatiges Praktikum in der Event- oder Kommunikationsbranche oder eine ebenso lange branchenspezifische Berufserfahrung. Der Nachweis dafür ist spätestens vor dem Start der Bachelor-Arbeit zu erbringen.

Berufsperspektiven mit einem Bachelor Medien- und Kommunikationsmanagement

Die Berufsaussichten der Absolventen und Absolventinnen dieses Studiengangs hängen nicht zuletzt von den gesetzten Schwerpunkten ab. Das erworbene Wissen eröffnet Tätigkeitsfelder in allen Branchen, in denen Kommunikation und Wirtschaft aufeinandertreffen.

Gehalt

Das monatliche Gehalt von Berufseinsteigern im Medien- und Kommunikationsmanagement liegt zwischen 2.200 und 3.000 Euro. In der Regel zahlen Industrieunternehmen deutlich besser als Werbeagenturen. Die Chancen auf ein höheres Einkommen steigen mit wachsender Berufserfahrung. Nach mehreren Jahren ist ein Monatsgehalt von 3.800 bis 4.600 Euro möglich.

Nachfrage in der Wirtschaft

Eine sich immer rasanter verändernde Medien- und Kommunikationswelt erfordert kreative Menschen, die sich geschickt und sicher an der Schnittstelle zwischen Kunden, Kosten und Kreationen bewegen. In der Wirtschaft steigt daher die Nachfrage nach Spezialisten/Spezialistinnen, die diesen Wandel fundiert analysieren, bewerten, kontrollieren und mitgestalten können.

Tätigkeitsfeld und Arbeitsgestaltung

Je nach Unternehmen und Arbeitsbereich übernehmen Medien- und Kommunikationsmanager/innen unterschiedlichste Aufgaben im medialen und kommunikativen Bereich. Zu den typischen Aufgaben gehören das Entwickeln und Umsetzen von Konzepten, das Organisieren medialer Projekte, die Kundenberatung und die Planung und Entwicklung diverser Aktivitäten in Foren, Blogs und Social-Media-Diensten.

Affiliate-Marketing und Selbständigkeit

Eine weitere Möglichkeit erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Das Nebeneinkommen von zu Hause - das Internet macht es möglich. Eine beliebtes Geschäftsmodell ist hierbei das Affiliate-Marketing. Beispielsweise können Sie eigene Internetseiten, wie etwa www.ultraschallzahnbuerste.info, erstellen und an Verkäufen auf den Seiten der beworbenen Partner in Form einer Werbekostenerstattung partizipieren.

Einsatzgebiete

Attraktive Karrieremöglichkeiten bieten Medienunternehmen wie Internetfirmen, Fernsehsender und Verlage, Full-Service-, PR-, Werbe- und Kommunikationsagenturen und Marketing- und Kommunikationsabteilungen. Bei Unternehmens- und Marketingberatungen, Online- und Eventagenturen oder in Lehr- und Forschungseinrichtungen finden sich ebenfalls geeignete Tätigkeitsbereiche. Als Arbeitgeber kommen außerdem Verbände, Organisationen und politische Parteien sowie Markt- und Meinungsforschungsinstitute infrage.

Weiterführende Master-Fernstudiengänge

Ein anschließendes Master-Fernstudium ist eine gute Gelegenheit, sich zusätzliche Kenntnisse anzueignen und vorhandenes Wissen zu vertiefen. Der Master-Titel erleichtert den Zugang zu Führungspositionen. Zudem wird er benötigt, um promovieren und sich für eine Tätigkeit in Forschung und Lehre qualifizieren zu können. Folgende Fächer bieten sich für einen weiterführenden Studiengang an:

  • Medien- und Kommunikationsmanagement (M. A.)
  • Medien und Bildung (M. A.)
  • International Media Innovation Management (M. A.)