Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Fernstudium Personalentwicklung (IHK)

Unternehmen, die ihre Mitarbeiter/innen langfristig halten wollen, sollten diese fördern und Qualifizierungsmaßnahmen unterstützten. Dadurch steigern sie nicht nur die Motivation ihrer Angestellten, sondern profitieren auch selbst von dem erworbenen Fachwissen. Damit verschaffen sich einen bedeutenden Wettbewerbsvorteil. Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen aus dem Personalwesen sowie Quereinsteigern und Quereinsteigerinnen aus benachbarten Fachgebieten bietet das nicht-akademische Fernstudium Gelegenheit, sich praxisrelevantes Fachwissen rund um die Personalentwicklung anzueignen. Fach- und Führungskräfte können von dieser Weiterbildung ebenso profitieren wie externe Beratern und Beraterinnen, die Unternehmen bei der Personalbedarfsplanung und in der Mitarbeiterqualifikation unterstützen wollen.

Berufsaussichten für Personalentwickler/innen

Auswahl und Förderung von Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen spielt in Zeiten wirtschaftlicher und demografischer Veränderungen eine immer wichtigere Schlüsselrolle im Unternehmensalltag. Ziel der Personalentwicklung ist es, das Wissen und die Kompetenzen der Beschäftigten zukunftsorientiert auszubauen und optimal qualifizierte Arbeitskräfte dauerhaft einsetzen zu können. Durch die zunehmende Bedeutung dieses Fachgebietes ergeben sich für die Absolventen und Absolventinnen des Fernkurses beste berufliche Chancen. Je nach Unternehmensgröße bietet sich ihnen nach der Weiterbildung häufig die Möglichkeit, zum Personal- oder Abteilungsleiter aufzusteigen.

Gehalt

Zum Berufseinstieg verdienen Personalentwickler/innen pro Jahr zwischen 32.000 und 45.000 Euro brutto. Wie in allen Branchen steigt auch hier das Gehalt mit wachsender Berufserfahrung und einer Erweiterung des Verantwortungsbereichs an. Nach vier Jahren beträgt das Einkommen bereits 35.000 bis 50.000 Euro. Nach weiteren vier Jahren sind es schon 40.000 bis 63.000 Euro.

Berufsbild und Arbeitsgestaltung

Personalentwickler/innen analysieren den Personalbestand im Unternehmen, ermitteln den tatsächlichen Personalbedarf und versuchen, beides miteinander in Einklang zu bringen. Sie erarbeiten Kompetenz- und Anforderungsprofile für neue Mitarbeiter/innen, suchen, zum Teil weltweit, nach passenden Fachkräften und wirken bei der Einstellung mit. Des Weiteren formulieren sie Grundsätze und Leitlinien für die Personalführung, die Zusammenarbeit, die Kommunikation und die Information.

Darüber hinaus obliegt es ihnen, Arbeitnehmer/innen und Bewerber/innen bezüglich ihrer beruflichen Entwicklungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten zu beraten, die betriebliche Berufsausbildung zu organisieren und das dafür nötige Budget zu planen. Außerdem führen sie Gespräche mit Fach- und Führungskräften, um beispielsweise deren Bedürfnisse in Sachen Weiterbildung, Mitarbeitermotivation, Leistungsanreize sowie Arbeitsplatz- und -zeitgestaltung zu ermitteln.

Personalentwickler/innen sind überwiegend eigenständig tätig, arbeiten zum Teil aber auch mit der Führungsebene und mit der Geschäfts- und Abteilungsleitung zusammen. In erster Linie verbringen sie ihre Arbeitszeit in Büroräumen, wo sie beispielsweise die Budgetplanung am Computer erstellen. Häufig sind sie aber auch im Außendienst beim Kunden vor Ort.

Inhalte und Ablauf des Fernlehrgangs

Während des Fernlehrgangs erwarten die Teilnehmer/innen Inhalte wie Personalplanung, Personalbindung und Personalmarketing, Unternehmenssicherung und Personalentwicklung sowie Kompetenzsicherung. Außerdem befassen sie sich mit Weiterbildungskonzepten, Arbeitsplatzgestaltung, Gesundheitsmanagement und Personalcontrolling.

Im Laufe des Fernstudiums werden mehrere Seminare angeboten, in denen die Gelegenheit besteht, das erworbene Wissen zu vertiefen und offene Fragen zu klären. Es gibt wertvolle Tipps zum Erstellen der lehrgangsbegleitenden Projektarbeit und konkrete Anregungen zur Projektpräsentation, die Teil des abschließenden IHK-Tests ist. Für den Erwerb des IHK-Zertifikats ist die Teilnahme an diesen Präsenzveranstaltungen verpflichtend.

Bei einer wöchentlichen Bearbeitungszeit von circa zehn Stunden dauert der Kurs etwa zwölf Monate. Wer mehr Zeit benötigt, profitiert von einer zusätzlichen Betreuungszeit von bis zu sechs Monaten. Gelernt wird mithilfe moderner Studienmaterialien, die auf die speziellen Anforderungen des Fernstudiums zugeschnitten sind. Die Teilnehmer/innen lernen, wann und wo sie möchten, und können die Weiterbildung damit optimal an ihre berufliche Tätigkeit anpassen.

Während des gesamten Fernstudiums gewähren die Anbieter Zugang zu einem Online-Campus mit interaktivem Online-Studienmanager, unterstützenden Online-Seminaren und Webinaren sowie Kontaktmöglichkeiten zu Fernlehrern/Fernlehrerinnen, Studienbetreuern/Studienbetreuerinnen und Mitstudierenden aus diesem Lehrgang.

Vielfältige Übungen, Testfragen und Musterlösungen unterstützen die Kursteilnehmer/innen bei der Selbstüberprüfung ihres Lernfortschritts. Zur Kontrolle der Lernleistungen durch den/die Fernlehrer/in sind Einsendeaufgaben zu lösen und einzureichen.

Zugangsvoraussetzungen

Spezielle Zugangsvoraussetzungen gibt es für diesen Fernkurs nicht. Allerdings empfiehlt sich eine mehrjährige kaufmännische Berufserfahrung, idealerweise mit Personalbezug. Da der Lehrgang Online-Aktivitäten umfasst, wird außerdem ein Standard-Multimedia-PC mit Internetzugang benötigt.

Künftige Personalentwickler/innen benötigen Sorgfalt und Verantwortungsbewusstsein, Einfühlungsvermögen und Überzeugungskraft. Wollen sie in internationalen Unternehmen tätig werden, sind Sprachkenntnisse, beispielsweise in Englisch, unerlässlich. Persönliche Kompetenzen wie Durchhaltevermögen, Ehrgeiz und Organisationstalent können dabei helfen, die Herausforderungen des nebenberuflichen Fernstudiums zu bewältigen.

Kosten eines Fernstudiums

Die Gebühren für den Fernstudiengang Personalentwicklung (IHK) betragen rund 1.000 bis 2.800 Euro. Im Zusammenhang mit den Seminaren können weitere Kosten für Anfahrt, Verpflegung und Übernachtung entstehen.

Mögliche Abschlüsse

Als Bestätigung ihrer Leistungen erhalten die Lehrgangsteilnehmer/innen am Ende des Kurses ein institutsinternes Abschlusszeugnis. Nach erfolgreicher IHK-Prüfung bekommen Sie außerdem ein IHK-Zertifikat.

Interessenten und Interessentinnen die bereits ein akademisches Erststudium und damit den Bachelor in der Tasche haben, können statt der Zertifikats-Weiterbildung ein Master-Studium in Personalentwicklung in Angriff nehmen und so ihre beruflichen Perspektiven noch weiter verbessern.