Fernstudium Fachwirt für Marketing

Professionelles Marketing, das potenzielle Kunden von den Vorzügen der eigenen Produkte und Dienstleistungen überzeugt, ist für Unternehmen im Hinblick auf ihre Wettbewerbsfähigkeit unverzichtbar. Daher sind Experten und Expertinnen gefragt, die Marktdaten gezielt auswerten und auf dieser Grundlage erfolgreiche Marktstrategien entwickeln und Marketingwerkzeuge zielführend einsetzen. Aufbauend auf die vorhandene Berufserfahrung vermittelt das nicht-akademische Fernstudium Fachwirt/in für Marketing alle nötigen Qualifikationen für einen Aufstieg in Fach- und Führungspositionen in diesem speziellen Fachgebiet. Nach Abschluss der Weiterbildung erfüllen die Teilnehmer/innen alle Voraussetzungen, Marketingentscheidungen in ihrem Unternehmen direkt zu beeinflussen.

Berufsaussichten als Fachwirt/in für Marketing

Nach dem Fernkurs erfreuen sich die zukünftigen Marketingfachwirte und -fachwirtinnen vielversprechender beruflicher Perspektiven. Da die Werbewirtschaft zu den finanzstärksten Wirtschaftszweigen gehört, bestehen beste Chancen auf einen gut bezahlte Job. Geeignete Arbeitsplätze finden sich außerdem in allen Unternehmen, die ihre Produkte optimal nach außen hin präsentieren möchten. Neben einer Festanstellung kommt für Absolventen und Absolventinnen eines Marketing-Fernkurses auch eine Selbstständigkeit in Betracht, beispielsweise als externe/r Werbeberater/in für Agenturen. Ebenso ist es möglich, eine mit einer eigenen Werbeagentur erfolgreich zu werden.

Gehalt

Auf angehende Fachwirte und Fachwirtinnen für Marketing wartet ein breites Aufgabenspektrum mit komplexen Verantwortungsbereichen. Das spiegelt sich auch im Gehalt wieder. Schon das Einstiegsgehalt liegt deutlich über dem, geringer qualifizierter Mitarbeiter/innen. Im Durchschnitt verdient ein/e Marketingfachwirt/in pro Jahr zwischen 23.000 und 34.000 Euro brutto. Erfolgreiche Wirtschaftsunternehmen zahlen sogar Jahresgehälter von mehr als 40.000 Euro.

Berufsbild und Arbeitsgestaltung

Fachwirte und Fachwirtinnen im Bereich Marketing erarbeiten Marktstrategien auf Basis von Marktanalysen, um beispielsweise neue Absatzmärkte zu erschließend. Sie planen Marketingkonzepte und -projekte, realisieren diese und setzen dabei Marketinginstrumente zielgruppengerecht ein. Darüber hinaus berechnen sie die Kosten für Kampagnen und das dafür erforderliche Personal und stellen ihre Ergebnisse bei Bedarf visuell dar. Sie wählen den für ihr Unternehmen idealen Marketingmix strategiegerecht aus und setzen ihn zur Ausgestaltung der von ihnen entwickelten Marketingkonzepte ein. Mithilfe von Instrumenten des Marketingcontrollings analysieren sie strategische und operativer Marketingprozesse und werten die Ergebnisse des Controllings aus, um Marketingmaßnahmen zu optimieren. Oftmals obliegt es Fachwirten und Fachwirtinnen für Marketing, die Kommunikation und die Zusammenarbeit in ihrem Arbeitsumfeld mitzugestalten. Hierzu interagieren sie mit internen und externen Partnern und setzen Präsentationstechniken ein. Haben sie eine Führungsposition inne, wirken sie an der Personalauswahl und der Personalrekrutierung mit und planen und steuern den Personaleinsatz. Auch das Planen und Durchführen der Berufsausbildung sowie die Weiterbildung und berufliche Entwicklung von Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen können in diesem Fall in ihrer Zuständigkeit liegen. Fachwirte und Fachwirtinnen für Marketing arbeiten in Büro- und Besprechungsräumen und sind nicht selten im Außendienst unterwegs. Überwiegend handelt es sich um Bildschirmarbeit. Häufig gehört es aber auch zu ihrem Tätigkeitsfeld, Kunden und Kundinnen über Marketingstrategien zu beraten.

Inhalte und Ablauf des Fernlehrgangs

Teilnehmer/innen der Weiterbildung zum/zur Fachwirt/in für Marketing lernen, Marktstrategien zu entwickeln und Marketingkonzepte und -projekte zu planen und umzusetzen sowie Marketingprozesse zu analysieren, zu bewerten und weiterzuentwickeln. Darüber hinaus informiert der Fernkurs über Kommunikations- und Präsentationstechniken, Führungsmethoden und Themenfelder wie Personalplanung, Berufsausbildung und Arbeits- und Gesundheitsschutz. Die Regelstudienzeit dieser Fernkurse beträgt 18 Monate. Gerechnet wird hierbei mit einem wöchentlichen Zeitaufwand von zehn bis zwölf Stunden. Wer mehr Zeit benötigt, profitiert von einer kostenlosen zusätzlichen Betreuungszeit von 12 Monaten. Bei einigen Anbietern ist nach Absprache eine weitere gebührenfreie Verlängerung möglich. Gelernt wird anhand von Studienheften, CD-ROM und interaktiven Lernprogrammen. Darüber hinaus gewähren die meisten Fernschulen Zugang zu einem Online-Campus, der Kontaktmöglichkeiten zu Mitstudierenden, Fernlehrern/Fernlehrerinnen und Betreuern/Betreuerinnen bietet. Wer diese Möglichkeit nutzen möchte, benötigt einen Standard-Multimedia-PC mit Windows und Internetzugang. Zum Kurs gehört ein gebührenfreies Seminar zur Prüfungsvorbereitung am Standort der jeweiligen Bildungseinrichtung. Zum Teil werden außerdem fakultative Seminare angeboten, die allerdings kostenpflichtig sind.

Zugangsvoraussetzungen

Voraussetzung für die Teilnahme am Fernlehrgang sind eine abgeschlossene Berufsausbildung und eine mindestens eineinhalbjährige Berufspraxis in einem absatzwirtschaftlichen Tätigkeitsfeld. Quereinsteiger/innen müssen viereinhalb Jahre Berufserfahrung mitbringen. Wer nach Ende der Weiterbildung die dazugehörige IHK-Prüfung ablegen will, muss eine erfolgreich abgelegte Ausbildung zum Kaufmann/zur Kauffrau für Marketingkommunikation und eine daran anschließende mindestens einjährige Berufspraxis nachweisen. Alternativ gelten auch eine erfolgreich absolvierte Ausbildung in einem anderen anerkannten dreijährigen Ausbildungsberuf im kaufmännischen oder verwaltenden Bereich plus zweijähriger Berufspraxis oder eine bestandene Abschlussprüfung in einem anderen anerkannten Ausbildungsberuf plus drei Jahre Berufserfahrung. Ebenso möglich ist die Teilnahme mit einer mindestens fünfjährigen Berufspraxis, wobei diese inhaltlich deutliche Bezüge zum Tätigkeitsfeld von Fachwirten und Fachwirtinnen für Marketing aufweisen muss. Als persönliche Voraussetzungen sind vor allem Kreativität, Kommunikationsstärke, Verhandlungsgeschick und Serviceorientiertheit wichtig. Als optimale Grundlage für das Fernstudium empfehlen sich außerdem Organisationstalent, Durchhaltevermögen, ein gutes Zeitmanagement und die Fähigkeit, sich über lange Zeit selbst zu motivieren.

Kosten eines Fernstudiums

Die Fachwirt-Weiterbildungen werden meist von privaten Instituten angeboten, die ihre preislichen Spannen selbst bestimmen. Die Kosten lassen sich mit circa 2.300 bis 3.700 Euro beziffern. Zusätzlich können Prüfungsgebühren sowie Fahrt- und Übernachtungskosten für Präsenzverstaltungen anfallen.

Mögliche Abschlüsse

Nach erfolgreicher Lehrgangsteilnahme erhalten die Absolventen und Absolventinnen ein institutsinternes Abschlusszeugnis, das auf Wunsch auch als internationales Dokument englischer Sprache ausgestellt wird. Wer die IHK-Prüfung besteht, bekommt ein IHK-Zertifikat und darf sich „Geprüfte/r Fachwirt/in für Marketing IHK“ nennen. Sofern eine Hochschulzugangsberechtigung vorhanden ist, bietet ein akademisches Fernstudium zum Bachelor in Marketing eine gute Alternative zu Fachwirt-Weiterbildung. Anschließend ist der Weg frei für ein Master-Fernstudium, beispielsweise in Marketingmanagement.